Neu im Sortiment: der Manifest-Verlag

Wir freuen uns, anlässlich des Revolutionsjubiläums einen jungen Verlag aus der Nachbarschaft für unser Sortiment gewonnen zu haben, den wir zur Zeit auf einem eigenen Wagen präsentieren: den Manifest-Verlag. Das Programm des 2016 gegründeten Verlags umfasst marxistische Klassiker und aktuelle Titel mit revolutionärem Standpunkt. Ein besonderes Schmuckstück ist Durch die russische Revolution, der illustrierte Reise- … [Read more…]

Indiebookday-Spezial: Verbrecher Verlag

Am 18. März ist Indiebookday! Wir feiern mit und widmen dem Berliner Verbrecher Verlag bis einschließlich 23. März einen Sondertisch. Die Verleger Werner Labisch und Jörg Sundermeier, die den Verbrecher Verlag 1995 eher aus Versehen gründeten (die ganze Geschichte erzählen sie auf Ihrer Webseite unter www.verbrecherverlag.de) sind echte Literatur-Liebhaber, weshalb in ihrem Programm vor allem … [Read more…]

Kompaktkommentar Sozialrecht

Der Kompaktkommentar Sozialrecht für dieArbeitnehmerberatung SGB I bis SGB XII und SGG ist in der 2., aktrualisierten Auflage erschienen! Bis zum 31.05.2017 ist der Titel noch zum Subskriptionspreis von 98,00 Euro zu erhalten, danach kostet das Buch 129,00 Euro. Einfach auf unsere Bestellseite gehen, die gewünschte Anzahl an Exemplaren, Rechnungs- und Lieferadresse angeben und absenden. … [Read more…]

Ein Lehrstück über den Rassismus und ein großartiger Krimi

»Miss Terry«, der neue Krimi der britischen Autorin Liza Cody, ist ein Lehrstück über unterschwelligen Rassismus und vor allem: ein Meisterwerk! Nita Tehri, Engländerin mit pakistanischen Vorfahren, hat hat sich eingerichtet in ihrem Leben und in einer netten kleinen Straße am Rande der Innenstadt. Sie unterrichtet an einer Grundschule, ist freundlich zu Nachbarn und Kolleginnen … [Read more…]

Gespaltene Mitte, feindselige Zustände

»Gespaltene Mitte, feindselige Zustände« versammelt die Ergebnisse der »Mitte-Studie«, die die Friedrich-Ebert-Stiftung nun schon zum sechsten Mal hat durchführen lassen. Wissenschaftlicher Partner ist wie 2014 das Institut für Interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld. Schwerpunkte diesmal sind die Wahrnehmung von Flucht und Migration, Gewaltbilligung und -bereitschaft, rechtspopulistische Einstellungen, die Akzeptanz oder Zurückweisung kultureller Vielfalt … [Read more…]

Der Unfall in der Rue Blisson

Ein ganz besonderer Krimi hat es überraschend auf die Bestsellerlisten geschafft: „Der Unfall in der Rue Blisson“ von Matthias Wittekindt. In Fleurville, Wittekindts fiktiver Stadt irgendwo in Frankreich, verunglückt in einer regnerischen Nacht ein junger Mann mit seinem Wagen. Doch war es wirklich ein Unfall? Ohayon, ein unaufgeregter Ermittler mit Gespür für feine Risse in … [Read more…]

„Madoffs Traum“

Am Anfang der Arbeit an dieser Novelle stand die Wut, die Dominique Manotti angesichts der Berichterstattung über die Verurteilung des NASDAQ-Gründers Bernard Madoff ergriff. Sicher, Madoff hatte betrogen, etliche Prominente um Millionenbeträge gebracht und war nicht ohne Grund zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Aber anstatt den Fehler im System zu erkennen, bedauerte man in … [Read more…]

Codename Caesar – Geschwister-Scholl-Preis 2016

Mit dem Geschwister-Scholl-Preis werden Bücher ausgezeichnet, die von geistiger Unabhängigkeit zeugen, die bürgerliche Freiheit und den moralischen, intellektuellen und ästhetischen Mut fördern und dem verantwortlichen Gegenwartsbewusstsein wichtige Impulse geben. Der Preis des Jahres 2016 geht an das Buch „Codename Caesar – Im Herzen der syrischen Todesmaschinerie“. Das Buch ist das Resultat von Gesprächen, die die … [Read more…]